Entstehung eines Gebäudes in Little BIG City Berlin

Wie entsteht Little BIG City?

Little BIG City entstand in den letzten 30 Monaten in aufwändiger Handarbeit mit viel Liebe zum Detail, sorgfältiger Recherche und ganz viel Herzblut.  Auf dieser Seite erfährst du, wie genau unser Kreativ-Team Berlins Geschichte zum Leben erweckt hat.

DAS TEAM

Unser „Little BIG Team“ besteht aus 40 Personen.  Darunter 10 Modellbauer, 7 Künstler, 6 Maler, 3 Ingenieure, 2 Schreiner, 2 LKW-Fahrer, ein CNC Techniker , sowie ein Laser Cutter und ein 3D-Drucker . In akribischer Kleinarbeit haben sie unsere Little BIG City in den letzten 30 Monaten kreiert.

Bei unseren über 5.000 Charakteren war es uns besonders wichtig, dass jede Figur so lebensecht und individuell wie möglich aussieht.  Beim Styling wurden wir dabei sogar von den Machern des Madame Tussauds unterstützt.

LASST UNS BERLIN BAUEN!

Es war ein BIG Job die vielen Gebäude in der Little BIG City auszuwählen und detailgetreu nachzubauen. Angefangen haben wir damit, zu entscheiden, welche Gebäude wir in welcher Epoche bzw. in welchen Epochen zeigen und wo. Für jedes Gebäude brauchten wir Architekturpläne und Fotos. Der eine oder andere Blick in Google Street View wurde dabei auch geworfen.

Danach waren die Zeichner an der Reihe. Mithilfe neuester Software wurde alles auf Modellmaße gebracht. Gar nicht so einfach, denn in diesem großen Maßstab 1:24 kann man wirklich viele Details sehen.

 

Für die Gebäude wurde jedes Teil individuell im 3D-Drucker angefertigt, oder aus Acryl, Sperrholz und MDF-Platten auf ein Zehntel Millimeter genau zugeschnitten.

Die Modellbauer und Schreiner fügten dann alle Einzelteile zusammen und danach ließen die Maler die Gebäude künstlich altern, damit sie auch in die jeweilige Epoche passen. Im Durchschnitt  wurde zwischen 15 und 20 Stunden an einem Gebäude gemalt, um alle Details genauestens darstellen zu können.

DER REICHSTAG

Das GROSSartigste von Allem!

Von all unseren Gebäuden ist der Reichstag das aufwändigste, wie auch das beeindruckendste – vor allem, wenn er in Flammen steht. Dieser war, bis zum großen Brand im Jahre 1933, der Sitz der Deutschen Regierung, und wurde nach dem Wiedervereinigung wieder aufgebaut.

Aber nicht nur in der Geschichte Berlins hat dieses Gebäude einen besonderen Platz – auch in unserer Little BIG City:

  • Das Modell ist so groß wie ein Trabbi
  • Für jeden Turm des Reichstags brauchte der 3D-Drucker unfassbare 120 Stunden
  • Um den unglaublichen „Reichstag in Flammen“ Effekt zu erzeugen, sind 7 Projektoren notwendig, die 4m breite und 2m hohe Bilder auf das Modell projizieren, um das Feuer realistisch dazustellen.

Die kleinen GROSSartigen Bewohner im Little BIG City

Was wäre eine Stadt ohne seine Bewohner?  Uns war wichtig, dass jede Figur so lebensecht und individuell wie möglich aussieht. Für die meisten der über 5.000 Figuren haben wir zwischen 4 bis 7 Stunden gebraucht. Und einige – wie die aus unserer Tanz-Szene im 18. Jahrhundert – dauerten sogar 10 Stunden.

Damit wir die richtigen Proportionen und Körpermaße hinbekommen, wurden die Figuren mit einer speziellen digitalen 3D-Software erstellt. „Angezogen“ wurden unsere Figuren natürlich auch digital. Danach wurden die Little BIG Bewohner in 3D-Druckern zum Leben erweckt. Aus einer Handvoll Pulver wurden sie bei 173 Grad in 24-30 Stunden fertiggestellt.  Danach wurden diese zu unseren Malern geschickt, damit sie dort individuell per Hand bemalt und überprüft werden konnten.

Finde heraus, wer im Little BIG CITY vertreten ist.

Buche online und reserviere dir Dein Ticket, um unter den Ersten zu sein, die das Little BIG City besuchen.