Let’s Swing – das Little BIG City Berlin verewigt Jimi Blue Ochsenknecht und Renata Lusin als Hologramme

Berlin, 7. August 2018 - Seit etwas mehr als einem Jahr begeistert das Little BIG City Berlin seine Besucher mit über 100 historischen Gebäuden, 30 Beamern, über 6.000 Bewohnern und unzähligen Projektionen und Hologrammen, und erweckt so 750 Jahre Berlin zum Leben.
Am 7. August 2018 werden Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und Tänzerin Renata Lusin, die mehrfach zur Deutschen Meisterin ausgezeichnet wurde, im Berlin der Goldenen Zwanziger Jahre als Hologramme verewigt und tanzen von nun an im 20er Jahre-Theater der Ausstellung. Ihre Hologramme sind knapp 20 cm groß und bis auf die Größe täuschend echte Ebenbilder des Paares. Per Knopfdruck können die Gäste das Tanzpaar auf die Bühne holen und sich auf einen 90-sekündigen Tanz aus einer Mischung von Swing, Charleston und Foxtrott freuen. Dabei tragen beide typische 20er Jahre Kleidung.

„Es ist eine riesengroße Ehre als Hologramm verewigt zu werden“, freut sich Renata Lusin. „Ich habe extra dafür eine Choreografie entwickelt, die den Spaß und das besondere Lebensgefühl der 20er Jahre widerspiegelt.“

„Es hat richtig viel Spaß gemacht, wieder mit Renata zu tanzen“, erzählt Jimi Blue Ochsenknecht. „Hier musste auch wirklich jeder Schritt sitzen – die Besucher können die Szene ja immer wieder ansehen. Aber ich bin sehr zufrieden mit der Leistung von Mini-Jimi“.

„Das Little BIG City ist eine kleine technische Wunderwelt“, erklärt Sprecherin Anne Marczinczek. „Wir überraschen und begeistern die Besucher an jeder Ecke mit Knöpfen und Pedalen, um sie selbst an der Geschichte Berlins mitwirken zu lassen. So können sie zum Beispiel bei einem interaktiven Ritterturnier gegeneinander antreten oder als Mauerspecht die Berliner Mauer einreißen. Mit Hilfe des Projektionsmappings ist es uns außerdem möglich den Besucher noch realistischer in die Geschichte eintauchen zu lassen. In der „Operation Freiheit“ ist es ihm so zum Beispiel möglich bei den spektakulärsten Fluchten von Ost nach West hautnah dabei sein.Wir sind große Fans von Jimi Blue und Renata und freuen uns, dass sie jetzt in unsere Attraktion einziehen und die Besucher sie hier jetzt täglich bewundern können.„

Aufgenommen wurde der Tanz über zwölf Stunden lang im Juni 2018 vor einem Green Screen. In der sechswöchigen Nach-Bearbeitung wurde der grüne Hintergrund in schwarz umgewandelt. Aus diesem Grund durfte das Tanzpaar auch keine schwarze oder grüne Kleidung tragen, ansonsten wären diese Elemente einfach durchsichtig geworden. Die fertige Datei wird über einen 55 Zoll großen transparenten OLED TV Screen abgespielt. In diesem speziellen Bildschirm wird jeder Pixel mit Hilfe von LEDs gezeigt. Da es keine schwarzen LEDs gibt, werden schwarze Pixel über ausgeschaltete LEDs transportiert und erscheinen durchsichtig.
Little BIG City ist die neueste Marke von den Machern des Madame Tussauds, der Merlin Entertainments Group. Jimi Blue Ochsenknecht und Renata Lusin sind die ersten Prominenten, die hier als Hologramme verewigt werden.